Travelife Partner Nachhaltigkeitspreis für Images Travel

Travelife Partner Nachhaltigkeitspreis für Images Travel

Amsterdam, 20. September 2017. Der Travelife Partner Award wurde heute von Images Travel, Vietnam, entgegengenommen. Der Preis ist eine Anerkennung für die langfristigen Bemühungen und die Spitzenposition von Images Travel in Bezug auf Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility.

Images Travel erfüllt mehr als 100 Kriterien, die sich auf das Büro-Management eines Anbieters, die Produktpalette, internationale Geschäftspartner und Kundeninformationen beziehen. Der Travelife-Standard deckt die Themen der Corporate Social Responsibility von ISO 26000 ab, darunter Umwelt, Biodiversität, Menschenrechte und Arbeitsbeziehungen; und wird offiziell als in voller Übereinstimmung mit den von der UNO unterstützten globalen Kriterien für nachhaltigen Tourismus anerkannt. Images Travel ist das 7. Unternehmen in Vietnam, das den Travelife Partner Award erhalten hat.

Herr Naut Kusters, Travelife-Manager für Reiseveranstalter: “Ich freue mich, dass die Nachhaltigkeit im Reiseveranstaltersektor an Fahrt gewinnt. Die Auszeichnung eines der Spitzenreiter von Images Travel wird andere Unternehmen in Vietnam dazu inspirieren, den gleichen Weg zu gehen. “

Travelife, das mit Unterstützung der Europäischen Kommission gegründet wurde, ist die international führende Nachhaltigkeitszertifizierung für den Reisebereich. Mehr als 35 nationale Reiseverbände bewerben das Programm für ihre Mitglieder, darunter ABTA, The British Travel Association und PATA, die Pacific Asian Travel Association. Seit 2012 wurden mehr als 600 asiatische Unternehmen (davon 60 aus Indonesien) mit Unterstützung des CBI-Programms der niederländischen Regierung in CSR geschult. Sie arbeiten jetzt Schritt für Schritt an nachhaltigeren Operationen.

Anmerkungen der Redaktion:

Images-Travel
27 Pham Cu Luong, Ward 2, District Tan Binh, Ho Chi Minh
info@images-travel.com  , phone +84 28 3844 0358
www.images-travel.com

Über Images Travel (www.images-travel.com)
Images Travel ist eine Destination Management Company (DMC) Gegründet in 2009. Die Firma bietet umfangreiche Dienstleistungen in 4 Ländern: Vietnam, Kambodscha, Laos und Myanmar. Gut organisierte klassische Touren mit “off the beaten track spirit” für G.I.T, F.I.T, M.I.C.E und Individualreisen. Immer mit hoher Qualität und Einblicke in das lokale Leben.

Travelife for Tour operators and Travel agents
Naut Kusters, phone +31 6 48805 475
n.kusters@travelife.info
www.travelife.info

Über Travelife (www.travelife.org)

Travelife ist ein Zertifizierungssystem, das sich auf nachhaltige Praktiken in der Tourismusbranche konzentriert. Es bietet Unternehmen realistische Nachhaltigkeitsziele, Werkzeuge und Lösungen, um positive Veränderungen in ihren Unternehmen und Lieferketten umzusetzen. Travelife wird von ABTA – The Travel Association in Großbritannien – und von ECEAT Projects – einer Non-Profit-Organisation mit Sitz in den Niederlanden – verwaltet. Travelife hat zwei Schwerpunkte:

Travelife für Reiseveranstalter und Reisebüros: Das System bietet Online-Training und praktische Tools für Nachhaltigkeitsmanagement und -zertifizierung. Die Trainings- und Online-Tools eignen sich für Reiseveranstalter und Reisebüros jeder Größe und decken alle Managementaspekte des Reiseunternehmens einschließlich des Bürobetriebs, der Lieferkette, Destinationen und Verbraucher ab. Nach Vorlage eines Berichts gemäß dem Travelife-Standard (basierend auf einem unabhängigen Audit vor Ort) kann das Unternehmen den Status “Travelife Certified” erhalten.

Der Travelife-Standard für Reiseveranstalter und Reisebüros basiert auf den Themen Corporate Social Responsibility, einschließlich Arbeitsbedingungen, Menschenrechte, Umwelt, Biodiversität und fairen Geschäftspraktiken. Die Managementanforderungen sind mit EMAS und ISO 14001 kompatibel. Das System wird von mehr als 35 nationalen Reiseverbänden unterstützt, um die Umsetzung unter den Mitgliedern zu fördern.

Nachhaltiger Tourismus Images Travel

Images Travel ist darin bemüht Nachhaltigkeitstandards in allen Aspekten zu fördern. Unser Ziel ist es die Umwelt, die Reiseziele, die Kultur und Traditionen der Einheimischen zu schützen und respektieren. Unsere Nachhaltigkeitspolitik schließt unsere Dienstleister, die Produkte, die wir auswählen und die Maßnahmen in unserem Büro mit ein. Wir wünschen, dass das Verhalten unserer Kunden diese Politik widerspiegelt.

Prinzipien:

– wir stellen sicher, dass wir die Anforderungen der lokalen Autoritäten in unserem Land erfüllen

-Wir haben klaren Nachhaltigkeitsprinzipien, sodass diese von jedem Angestellten verstanden und befürwortet werden können

-Die Umweltbelastung in unserem Büro so gering wie möglich zu halten

-Sorgfältig die Dienste und Lieferanten, die wir in Anspruch nehmen, auszuwählen

-Sicherstellen, dass unsere Handlungen nicht sie lokalen Gemeinden gefährden

-Nachhaltigkeitsprinzipien bei geschäftlichen Entscheidungen zu berücksichtigen

-Sicherzugehen, dass jede Entscheidung ethisch nicht zu hinterfragen ist

  • Praktische Umsetzung:

Umwelt:

-Unsere Angestellten ermutigen öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder mit dem Fahrrad zu fahren

-Bei Geschäftsreisen auf kurzer oder mittellanger Entfernung den öffentlichen Bus benutzen

-An Geschäftsreisen nur teilnehmen, wenn es wirklich nötig ist

-Den Papierverbrauch im Büro zu minimieren und Papier zu recyceln

-Den Energieverbrauch im Büro zu reduzieren

-Mülleimer in unseren Reisebusen bereitstellen, um zu vermeiden das Abfall einfach auf die Straße geworfen wird

-Keine unnötigen Flyer oder Infozettel zu unseren Kunden geben

Gesellschaft:

-Sorgfältig umweltfreundliche und Kommunen-freundliche Lieferanten auswählen

-Eindeutige Verträge mit allen lokalen Dienstleistern, wie z.B. den Gästehäusern

-Unsere Kunden darauf hinwiesen lokale Bräuche und die Umwelt zu respektieren

-Gesundheitsvorsorge für alle Mitarbeiter

-Eine gute Arbeitsatmosphäre schaffen

-Die Ausbeutung von Arbeitern und Kinderarbeit verbieten, sowie Sex Tourismus und Menschenhandel.

Wirtschaft:

-Gästehäuser bauen, um eine langfristige Einkommensquelle für die Einwohner zu schaffen

-Lokale Dienste nutzen, um die lokale Wirtschaft zu stärken

-Faire Gehälter für alle Dienstleister unter Berücksichtigung des lokalen Lebensstandards

-Weiterbildung der Reiseleiter, um ihnen neue Möglichkeiten aufzuzeigen

-Eine klare Position gegen Korruption einnehmen

-Örtliche Schulen und Waisenhäuser unterstützen

Homestay trip

Gästehäuser sind eine großartige Möglichkeit, den örtlichen Gemeinschaften zu helfen. Sie schaffen eine zusätzliche Einkommensquelle. Außerdem besteht so die Möglichkeit ein wenig von ihrer Kultur mit den Reisenden zu teilen.

Wenn Sie einige Nächte mit den Einheimischen verbringen, erhalten Sie die einmalige Gelegenheit in Kontakt mit der örtlichen Bevölkerung zu treten und mehr über ihre Kultur, den Traditionen und ihre Lebensweise zu erfahren.

Einige unserer Gästehäuser:

  1. Das Gästehaus in Nghia Lo:

Die Entdeckung des Alltags der ethnischen Minderheit Thai ist wirklich ein exotisches Erlebnis. Sie übernachten in einem Haus auf Stelzen, ein traditionelles Haus dieser ethnischen Minderheit, und  nehmen an den alltäglichen Aktivitäten teil.

  1. Das Gästehaus in Hoi An:

Sie verbringen die Nacht bei einer gastfreundlichen Familie im Zentrum von Vietnam, in komfortablen Zimmern. Diese Familie hat ihr Eigentum neu arrangiert, um Gäste unterzubringen. Private Unterkünfte mit Mahlzeiten im Familiengarten, inmitten eines authentischen Dorfes mit seinem dichten Flussnetzwerk.

  1. Das Gästehaus in dem charmanten Cho Lach (Mekong Delta):

Für diejenigen, die Komfort und aufregende Nächte mit der Entdeckung des lokalen Lebens verbinden wollen, empfehlen wir, die Nacht in einem charmanten Ferienhaus in Cho Lach, abseits des ausgetretenen Dorf-Pfads im Mekong Delta zu verbringen. Ein wahrhaft authentischer Ort, eine köstliche Küche und herzliche Einwohner.

Projekt zur Unterstützung der ethnischen Minderheit Muong

Im Norden von Vietnam, hat das Xom Ai Dorf vor kurzem ein Gästhausprogramm mit Hilfe von IMAGES TRAVEL entwickelt. Viele unserer Partner haben Reisegruppen in dieses Dorf geschickt, die das Leben der Einwohner erheblich verbessern. “Wir haben nur eine Angelrute, aber keinen Fisch”, erklärt Herr Toan NGUYEN, Direktor von IMAGES TRAVEL, der diese Operation leitet, um der örtlichen Gemeinschaft zu helfen. Die Dorfbewohner werden ermutigt, traditionelle Shows zu organisieren, Mahlzeiten zuzubereiten, Toiletten aufzubauen usw. Unsere Hoffnung ist, dass wir bals mehr Touristen aufnehmen können, um mehr Geld zu verdienen und trotzdem unserem “Stolz nicht zu verlieren”. In diesem Projekt geht es um Austausch.

Das Waisenhaus Huong Duong

Seit 2010 ist die Reiseagentur Images Teil des Solidaritätsprogramms des Huong Duong Waisenhauses, das sich in Can Tho, nicht weit von dem schwimmenden Markt befindet. Eine schöne Anekdote: “Huong Duong” bedeutet “Sonnenblume”, ein Wort voller Bedeutung und dem Versprechen, den Kindern dabei zu helfen sich in ihrer natürlichen Umgebung frei zu entfalten.

Das Waisenhaus kümmert sich um 30 bis 40 Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 22 Jahren. Sie leben in einer Gemeinschaft, in einer entspannten Atmosphäre zusammen. Die Kinder besuchen die Schule Morgens oder Nachmittags. Die älteren Kinder gehen ganztags zur Schule. Ihr Stundenplan ist gut gefüllt, normalerweise stehen die Kinder um 5 Uhr morgens auf und haben ein ausgiebiges Frühstück, danach nehmen sie am Sportunterricht teil und beginnen mit der Hausarbeit. Die Kinder werden schön sehr früh zur Selbstständigkeit erzogen. Anschließend beginnt der Unterricht oder sie machen ihre Hausaufgaben unter der Betreuung von Frau Thu. Wenn die Kinder von der Schule zurück kommen, haben sie Zeit zu spielen bevor es Abendessen gibt. Zwischen 7 und 8 Uhr gehen alle Kinder ins Bett und haben schöne Träume.

Während des ersten Jahres, mit der Unterstützung von Salaün Holiday, finanzierten wir den Bau eines großen Klassenzimmers und einer neuen Küche. Im Jahr 2014 wurde das Dach und der Boden im Schlafzimmer der Jungen erneuert. Zudem wurde das Badezimmer renoviert.

Nachdem dieses Projekt abgeschlossen war, entschieden wir uns dafür das Waisenhaus weiterhin dynamisch zu unterstützen. Wir waren darin bemüht die Bücherei zu renovieren sowie die Lerninhalte und die Sportmöglichkeiten zu verbessern. Wir konnten sehr bald den vietnamesischen Sport Vovinam Viet Vo Dao anbieten. Darüber hinaus haben unsere Praktikanten das Projekt aktiv unterstützt: Sie haben Französisch unterrichtet und Zeit mit den Kindern verbracht.

Letztendlich haben wir auch die Hilfe der Touristen miteinbezogen. Wir bieten allen Reisenden an das Waisenhaus zu besuchen und die Kinder zu treffen, unter der Obhut von Frau Thu. Der Reiseleiter fungiert als Übersetzer, sodass sie mit den Kindern sprechen können. Die Spenden der Touristen gibt den Kindern die Möglichkeit eine schönen Zeit zu verbringen oder Materialien für die Schule zu kaufen.

Wir möchten noch hinzufügen, dass wir vom Besuch des Waisenhauses und sämtlichen Spenden nicht profitieren. Die Touristen nehmen nur aus den oben genannten Gründen an diesem Projekt teil. Wir möchten die Reisenden auch darauf hinweisen, dass das Waisenhaus kein Zoo ist, verhalten Sie sich rücksichtsvoll und haben Sie keine Erwartungen oder Forderungen an die Kinder.

Das Waisenhaus Hoa Mai

Freiwilligendienst in der Hoa Mai Schule (Can Tho).

Das Waisenhaus Hoa Mai Can Tho (Chau Thanh Bezirk, Provinz Hau Giang) wurde am 27. Oktober 1993 mit Unterstützung der Organisation ASSORV gegründet. In den vergangenen 20 Jahren wurden insgesammt 112 Waisen von der Hoa Mai Schule versorgt. Heute hilft das Waisenhaus etwa 40 Waisen, von der Grundschule bis zur Universität.

Jedes Jahr veranstaltet IMAGES TRAVEL hier einen Freiwilligentag, welcher erstmal am 31. Dezember 2013 stattfand. Wir helfen bei der Abfallbeseitigung, der Sanierung der Toiletten und der Organisation von Französischkursen für Kinder, die die Hoa Mai Schule besuchen.

Le Binh Schhule in Can Tho

Das Ziel unserer gemeinnützigen Arbeit in der Schule von Le Binh ist es, Kindern aus dem Mekong-Delta zu helfen, Französisch zu lernen.

Dank der Unterstützung von SALAUN HOLIDAYS konnte IMAGES TRAVEL dieses Projekt realisieren. Ziel ist es, die Le Binh Schule in ihrem Lehrplan zu unterstützen.

Wir haben uns bewusst für Le Binh High School in Cai Rang in Can Tho Stadt entschieden, weil dies eine sehr arme Schule ist. Dies Schule befindet sich in der Nähe des berühmten schwimmenden Markt, welcher bei den Touristen sehr beliebt ist. Das Projekt beabsichtigt eine neue Schule zu bauen und neue Lichter in den Klassenzimmern anzubringen, um die Bedingungen für die Schüler zu verbessern.

“Der Tourismus entwickelt sich, wenn die Jugendlichen vor allem in Sprachen eine gute Bildung erhalten, werden alle von dieser Entwicklung profitieren. Sie können neue Jobs in der Tourismusbranche finden und somit in ihrem Heimatland leben und Arbeit.”

Im Januar 2011 war unser erstes Anliegen die Fertigstellung von zwei neuen Klassenzimmern: eins speziell für den französischen Unterricht, aber es stellte sich heraus, dass in dem Klassenzimmer vier verschiedene Fächer unterrichtet wurden. Das andere Zimmer ist eine allgemeine Bibliothek. Der zweite Teil des Projekts erfordert die Unterstützung der Touristen, die das Mekong-Delta besuchen. Ihre Unterstützung sorgt dafür, dass die Kinder das nötige Material zum Lernen und für Unterrichtsstunde zur Hand haben: z.B. Bücher, Notizbücher, Stifte … Schließlich stellte Salaün Holidays der Schule teureres Equipment (Computer, Projektoren) zur Verfügung und erklärte sich bereit einem oder zwei Top-Schülern, deren Familien nicht über die notwendigen Mittel verfügen, ein Stipendium zu gewähren. Diese Stipendien werden über mehrere Jahre verlängert.