ÜBER MYANMAR

Im Zentrum liegen Mandalay – ökonomische Hauptstadt und seine zahlreichen kulturellen Stätten. Der Inle See und seine Fischer mit traditionellen Techniken. Bagan und seiner Wald der Tempel, atemberaubende archäologische Stätte.
Im Süden liegt die größte Stadt des Landes Yangon mit seiner kolonialen Architektur und zahlreichen Pagoden.
Myanmar, ein Land zwischen Süd- und Südostasien, wurde von beiden Seiten beeinflusst. Die Grenzen wurden für Touristen erst vor kurzem eröffnet, Garantie für Authentizität!
Reisen nach Myanmar mit IMAGES TRAVEL geben unseren Kunden die Möglichkeit, die atemberaubenden Seiten zu entdecken.

BAGAN

Bagan ist ein reicher und herrlicher Ort, an dem 55 Könige nach 12 Jahrhunderten regierten. Diese magische Stadt ist die größte und reichste archäologische Stätte in Südostasien und bestehen aus tausend alten Denkmälern (vom 9. bis 13. Jahrhundert Tempel, Pagoden, Stupas, etc.) und zahlreiche Ruinen, die heute noch existieren. Diese Stadt, die als Weltkulturerbe durch UNESCO klassifiziert wurde, ist ein Reiseziel mit zahlreichen Statuen von Buddha, Gemälde, Trachten, Schmuck, Skulpturen aus Holz und viele Artefakte aus dem alten Bagan.

INLE LAKE

Befindet sich in den Bergen von Shan State im östlichen Burma, ist dieser Süßwassersee eines der Top-Destinationen in Myanmar.
Die Dorfbewohner dieses Sees leben zusammen in Häusern auf Stelzen aus dem See (vor allem in Inthas und Shans), sie sind alle Fischer und Bauern. Sie wachsen Gemüse und Früchte auf schwimmenden Gärten.
Wenn Sie am Inle See sind, ist es interessant, Ihren Tag in einem echten schwimmenden Markt zu verbringen. Sie werden entdecken, wie die Einheimischen mit dem traditionellen Boot, den motorisierten Kanus oder dem Stehen auf einem Bein am Heck und dem anderen Bein, das um das Ruder gewickelt wird, auf dem See Handel treiben. Diese Art des Ruders ist einzigartig für den Inle See.

YANGON

Befindet sich im Süden des Golf von Martaban, ist die Region von Yangon das entwickelste und wichtigste finanzielle Zentrum des Landes. Die Mehrheit der Unternehmen des Landes befindet sich in der Gegend.
Allerdings sind Landwirtschaft, Zucht und Fischerei die Hauptaktivitäten.
Viele natürliche Ressourcen können auch wie Edelsteine, Gaz, Edelmetalle, Marmor und Edelholz (teck) gefunden werden.
Wegen dem tropischen Klima gibt es nur zwei Saisonen, die Trockenzeit und die Regenzeit.
Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 28 ° C. 

Wetter:

Zentrales Myanmar: Bagan, Mandalay, Inle See

Nov – Feb: 20 bis 30°C, trocken, angenehm, ideal. Kühle Abende, stellen Sie sicher, warme Kleidung zu bringen.

März – Mai: 30 bis 35°C, eher heiß, trocken. Ideal für Wanderungen in den Bergen.

Juni – Okt: 25 bis 35°C, gelegentliche Regen.

Notiz: Der Regen zwischen Juni und Oktober grüßt alles, beste Zeit, Naturschutzgebiete zu besuchen.

Südliches Myanmar: Yangon, Ngapaly Strand

Nov – Feb: 20 bis 30°C, trocken, angenehm, ideal.

März – Mai: 30 bis 35°C, eher heiß, trocken. Ideal für Strandurlaub.

Juni – Okt: 25 bis 35 ° C, mehrere schwere Regen auf Kosten.

ÜBER LAOS

Im Norden sind luxuriöse Landschaften und Reisterrassen auf den Bergen. Luang Prabang ist eine ruhige kleine Stadt am Mekong Flussufer, Wahrzeichen des Buddhismus im Land. Vientiane ist die Hauptstadt und bekannt für ihre französische Architektur.
Im Süden wurde Pakse Stadt von den Franzosen gegründet, die aus Bolaven Plateau, seinen Wasserfälle und der Elefantenritt. Im äußersten Süden liegen die 4000 Inseln auf dem Mekong Fluss.
Das friedlichste Land von Südostasiens, das seine Authentizität und Identität bewahrt hat.
IMAGES TRAVEL möchte, dass Ihre Kunden mit der Seele von Laos und seinen Bewohnern in Kontakt kommen, die dieses Land so besonders machen.

VIENTIANE

Vientiane, die Hauptstadt von Laos, liegt in einem Gebiet, in dem die Landschaften zwischen flachen und fruchtbaren Ebenen des Mekong-Tals bis zu den Kalkfelsen im nordwestlichen Teil variieren.
Die Landschaft rund um die Stadt ist ein Flickwerk aus Reisfeldern, tropischen Obstbäumen und einem Dschungel mit pittoresken Dörfern. Die traditionelle Architektur der Stadt und ihre Tempel ziehen Reisende magisch an.
Die Stadt Vientiane wurde während des 16. Jahrhunderts entlang des Mekong Flusses gebaut. Der alte Teil der Stadt ist überwältigend schön. Hier befinden sich die alten Tempel, zahlreiche Museen, Parks und Denkmäler. Vientiane ist auch bekannt für seine friedliche Atmosphäre und seine alten Kolonialvillen, die diese Stadt zu einer wichtigen touristischen Attraktion machen.

PAKSÉ

Pakse befindet sich in der Champassak Region im Süden von Laos und ist berühmt für die Produktion eines des besten Arabica Kaffees in der Welt. Pakse ist auch bekannt für seine wunderschönen Orchideen, seiner Textilen Produkte und traditionellen Webstil, welcher einzigartig und unverwechselbar ist.
Die Stadt wurde 1905 von den Franzosen gegründet. Beeindruckend sind vor allem die Gebäude im Kolonialstil, insbesondere die grandiosen Gebäude der chinesischen Gesellschaft (Franco-Chinesischer Stil). Darüber hinaus gibt es einen riesigen Markt, den Talat Dao Heung Markt und herrliche Tempel (Wat Luang, Wat Tham Fai) zu bewundern.
Nicht weit von der Stadt entfernt ist der Vat Phou Tempel (Wat Phu Champasak), der von UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde. Aufgrund der mystischen Atmosphäre und der prachtvollen Khmer Architektur zieht der Tempel Reisende von überall her an.

LUANG PRABANG

Im Norden von Laos liegt Luang Prabang, ca. 360 km von Vientiane entfernt.
Im Jahr 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt, ist diese Stadt bekannt als Hauptsitz der Lao-Kultur aufgrund der zahlreichen Klöster, Tempel, historische Denkmäler, usw.
Neben dem Tourismus sind zwei weitere wichtigte Einnahmequellen die Landwirtschaft (Anbbau von Reis, Mais, Tabak, Baumwolle und Kaffee) und die Zucht (Kühe, Büffel, Schweine, Ziegen, Schafe, Geflügel usw.)
Es gibt ein Dutzend ethnischer Minderheiten, die in diesem Gebiet leben, unter denen die Khmus und die H’mongs vertreten sind.
Wir können zwei verschiedene Jahreszeiten beobachten: Die Trockenzeit und die Regenzeit. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 26°C.

Wetter:

Nördliches Laos:

Okt -April: 20 bis 30°C, trocken. Kühles Wetter von Dezember bis Februar: 12 bis 24°C.

Mai – Sep: 25 bis 35°C, gelegentliche Regen. Regentage von Juli bis August: 30 bis 38°C.

Notiz: Sei vorsichtig auf den Bergstraßen, die im Juli und August rutschig werden.

Südliche Laos:

Das ganze Jahr: 20 bis 30°C.

Juni – August: gelegentliche Regen.

Notiz: Die Regen sind nicht häufig und schwer genug, um die Besuche während der Regenzeit zu stören.

ÜBER KAMBODSCHA

Kambodscha war immer für große Dinge bestimmt. Jedes Jahr zieht dieses Land Millionen von Besuchern an. Sie versuchen, die Kultur einer mächtigen Zivilisation, die mächtige Khmer Reich von Angkor zu entdecken.
Im Nordwesten liegt Siem Reap – die nächstgelegene Stadt zum Angkor Tempelkomplex. Archäologische Stätte, jetzt Symbol des Landes und Zeichen der Größe der Khmer-Zivilisation.
Im Süden liegen Phnom Penh – die Hauptstadt mit den französischen und Khmer Architekturen, der königliche Palast und zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten.
Die südliche Küste und ihre tropischen Strände wie Kep oder Sihanoukville.
Dank seiner reichen Geschichte ist Kambodscha ein Höhepunkt der Kultur, Entdeckung einer verlorenen Zivilisation und warme Begegnungen mit seiner Bevölkerung.
Eine Reise nach Kambodscha mit IMAGES TRAVEL ist eine Gelegenheit, die herrlichen Orte von Kambodscha zusammen mit dem unsichtbaren Ding durch Einblicke in das lokale Leben zu entdecken.

PHNOM PENH

Phnom Penh ist die Hauptstadt von Kambodscha. Hier fließen die drei Flüsse, der Mekong, der Bassac und der Tonlé Sap zusammen.
Die Hauptstadt ist bekannt für ihren Charme, ihre Ruhe und ihr friedliches Leben. Darüber hinaus gibt es französische Kolonialbauten zu entdecken sowie Tempel und die angkorische Architektur zu bestaunen. All das macht diese Stadt zu einem fantastischen Reiseziel für die ideale Reise. Mit dem Tuk-Tuk (eine Motorikscha) besuchen Sie viele interessante Sehenswürdigkeiten, wie z.B. Paläste, Pagoden und Museen. Außerdem spazieren Sie über verschiedene Märkte, wo Skulpturen, Gemälde und handgefertigte Waren verkauft werden. Den Besuch der Stadt Phnom Penh werden Sie sicherlich nicht vergessen, es ist ein Highlight der Tour.

SIEM REAP

Im Nordwesten von Kambodscha liegt die einzigartige Stadt Siem Riep, die jedes Jahr Millionen von Touristen anzieht und berühmt ist für den gigantischen Angkor Komplex (UNESCO-Weltkulturerbe).
Nordöstlich der Stadt befindet sich das größte Süßwasserreservoirs Südostasiens, der Tonle Sap See. Der See ist umgeben von Reisfeldern und anderen landwirtschaftlichen Plantagen.
Die kleine, aber liebenswerte Stadt hat eine vielzahl an Aktivitäten zu bieten. Besonders wertschätzen werden Sie die gut erhaltenen Gebäude im Kolonialstil, welche der typischen Khmer Tradition nachempfunden sind und natürlich den Angkor Komplex, die Ruine einer Stadt der Khmer Dynastie. 

Wetter:

Nov – Feb: 20 bis 30°C, trocken, angenehm, ideal.

März -Juni: 30 bis 36°C, eher heiß, trocken.

Juli – Okt: 25 bis 35 ° C, gelegentliche Regen am späten Nachmittag.

Notiz: Der europäische Winter ist die beste Zeit, um Kambodscha und das Mekong Delta zu verbinden.

Strände: Kep, Sihanoukville, Koh Rong

Das ganze Jahr: 25 bis 35°C, angenehm.

Juli – Okt: Regen am späten Nachmittag, erfrischend aber kann lang dauern.

Notiz: Sie genießen einen Strandurlaub und Sie fahren dann in Richtung Phnom Penh (oder Flug nach Ho Chi Minh) für Ihren Rückflug.

ÜBER VIETNAM

Vietnam, ein einzigartiges Reiseziel, ist bekannt für seine Kultur, die Schönheit des historischen Erbes und die zahlreichen natürlichen Ziele.
Jede Region, jede Stadt in Vietnam sind in vielerlei Hinsicht unterschiedlich und bilden eine sehr abwechslungsreiche Reiseroute, die Sie an jeder Ecke überraschen wird!
All diese Erfahrungen geben Ihnen das beste Abenteuerreise, die Sie nie vergessen werden!
Im Nordvietnam: Treffen mit ethnischen Minderheiten in den Bergen, die unter atemberaubenden Terrasse leben; die berühmte Halong Bucht und ihre karstige Kalksteine; Hanoi – die Millennium Hauptstadt, die von französischen und chinesischen Kulturen beeinflusst wurde.
Im Zentralvietnam: Hue – alte imperialistische Hauptstadt von Vietnam; Hoi An – ruhige kleine Stadt am Meer und seine charmante Altstadt.
Im Südvietnam: Ho Chi Minh – die ökonomische Hauptstadt, die Stadt schläft nie; das Mekong Delta und sein außergewöhnliches lokales Leben.
Vietnam und seine immer lächelnden Einheimischen hinterlässt ein unaufhebbares Zeichen an Ihnen, unvergessliche Erinnerungen.
IMAGES TRAVEL wird ihren Kunden die Chance geben, das wahre Vietnam zu entdecken und viele Erlebnisse in der Reise zu sammeln!

HANOI

Im Delta des Roten Flusses befindet sich die Stadt Hanoi. Der Rote Fluss und dessen aufsteigende Nebel umgeben die Metropole Vietnams. Die über tausend Jahre alte Stadt Hanoi bewahrt auch heute noch viele alte Denkmäler und kulturelle architektonischen Werke, welche die Geschichte Vietnams wiederspiegeln. Die zahlreichen Gärten, Bäume und Seen wirken wie die Energiequelle für die zahlreichen Einwohner.
Aufgrund des tropischen Klimas gibt es im Wesentlichen nur zwei Jahrezeiten: Der kühle und trockene Winter von November bis April, mit den regnerischen Monaten Februar und März. Außerdem der heiße und feuchte Sommer mit starken Gewittern und Regen von Mai bis Oktober. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 23°C; durchschnittlich 17 ° C in der Trockenzeit (mindestens 7°C) und 29 ° C in der Regenzeit (höchstens 38 ° C).

HALONG

Im nordöstlichen Vietnam befindet sich die Halong Bucht, welche im Norden durch China und im Osten durch den Golf von Tonkin eingegrenzt wird.
Der Wald und das Meer sind die Höhepunkte der Provinz, die berühmt für ihre natürlichen Ressourcen ist, vor allem für den Kohleabbau, die eine Haupteinnahmequelle vor der Entwicklung des Tourismus war.
Die Halong Bucht wurde aufgrund ihrer einzigartigen Ladschaft, geprägt von tausenden von kleinen Kalksteininseln, von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ha Long gehört mit zu den beliebtesten Reisezielen in Vietnam.
Weitere wirtschaftliche Aktivitäten der Stadt Ha Long sind: Handel, Hafen-Aktivitäten, die Kohleindustrie, Fischerei, Baustoffe und Verarbeitung der aquatischen Produkte.
Die Region ist umgeben von Naturschutzgebieten, von denen einige zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Außerdem gilt Ha Long als die Wiege der vietnamesischen Kultur mit archäologischen Stätten, die bis zu 300 Tausend Jahre zurückreichen.
Heute leben viele verschiedene ethnische Gruppen, mit ihren eigenen Sitten und Bräuchen, in der Provinz.
Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 25°C.

HUE

Hue ist eine Stadt im Zentrum von Vietnam, diese wird begrenzt durch die Kordillere Truong Son im Westen und durch das Meer im Osten.
Die alte Hauptstadt Hue liegt 654 km von Hanoi und 1051 km von Ho Chi Minh Stadt entfernt.
In der Region gibt es zahlreiche Tempelruinen zu entdecken, die das Leben der Kaiser und Mandarinen der Nguyen-Herrschaft widerspiegeln: eine prächtige Zitadelle, Paläste, Hunderte von Pagoden, Kirchen, viele Strände und malerische Stätten sowie die traditionelle Kultur der Stadt.
Hue befindet sich im Zentrum von Vietnam, in der Nähe des Parfüm Flusses. Hue ist der Ursprungsort der königlichen Musik sowie köstlicher, traditioneller Gerichte. Die Ruinen der alten Hauptstadt Hue wurden 1993 von UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

HOI AN

Die Stadt Hoi An befindet sich im Herzen Zentralvietnams, ca. 30 km südlich von Danang. Sie gilt als die charmanteste Stadt Vietnams. Es ist eine der wenigen Städte in Südostasien, deren antike Architektur fast vollständig erhalten geblieben ist. Zwischen dem 16. Und 18. Jahrhundert war dieses landwirtschaftlich geprägte Gebiet eines der Haupthäfen in Asien, insbesondere für holländische, spanische, portugiesische, japanische, chinesische, italienische und französische Kaufleute. Die alten Straßen, Häuser, Tempel und Pagoden sind bis heute erhalten geblieben. Die Mischung aus europäischen und asiatischen Elementen lässt Hoi An zu einer der anmütigsten Städte Vietnams werden.
Neben seiner natürlichen Schönheit hat Hoi An viele architektonische und kulturelle Erben, von denen einige als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt wurden.
In Hoi An können Sie leicht wertvolle Rohstoffe und daraus angefertigte Produkte, wie z.B. Eisenholz, Ebenholz und Palisander erwerben.
Die ersten Einwohner Ho Ans waren die Vorfahren der mächtigen und faszinierenden Cham-Zivilisation.

HO CHI MINH CITY

Früher bekannt als Saigon, ist Ho-Chi-Minh-Stadt eine Stadt durch die hunderte von Flüsse und Bäche fließen.
Hier finden Sie zahlreiche Gebäude mit interessanter Architektur, geprägt durch europäische Einflüsse und den sino-vietnamesischen Ursprüngen der Stadt. Zudem ist es eine Region, die für ihre Blumendörfer und ihre üppigen Gärten bekannt ist. Von der Stadt, die die wirtschaftliche Hauptstadt Vietnams ist, geht eine unglaubliche Energie aus. Daher wird Ho Chi Minh häufig “die Stadt, die niemals schläft” genannt.
Zwei Jahreszeiten können beobachtet werden: die Regenzeit von Mai bis November und die Trockenzeit von Dezember bis April. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt ungefähr 28ºC, es gibt keinen Winter, das bedeutet, dass die Temperatur das ganze Jahr über angenehm ist.

Wetter:

Nordvietnam:

Dez – Feb: 10°C bis 25°C, meist trocken, grau.

März: 15°C bis 30°C, Saisonwechsel, trocken.

April – Juni: 25°C bis 35°C, einige schwere Regen.

Sep – Okt: 25°C bis 35°C, klares Wetter, gelegentliche Regen.

Notiz: Von 5°C bis 10°C weniger in den Bergen; Stellen Sie sicher, dass Sie warme Kleidung haben.

Zentralvietnam: Hoi An, Hue

Dez – Feb: 15°C bis 30°C, meist trocken, grau.

März – Aug: 25°C bis 35°C, trocken, ideal.

Sep – Nov: 23°C bis 32°C, Regengefahr durch atmosphärische Depressionen.

Notiz: Gelegentliches Schlechtwetter an den Stränden von Oktober bis Januar.

Südvietnam: Ho Chi Minh, Mekong Delta

Das ganze Jahr: 25°C bis 30°C.

Nov – Juni: 22°C bis 34°C, trocken und angenehm besonders von Dezember bis Februar.

Juli – Okt: 25 bis 35 ° C, Regen am späten Nachmittag, besonders im September.

Strände:

Nha Trang :

Das ganze Jahr: 25 bis 35°C

Nov – Dez: gelegentliche Regen.

Phan Thiet und Vung Tau:

Das ganze Jahr: 25 bis 30°C

Mai – Okt: gelegentliche Regen.

Notiz: Sein Ruf ist nicht wegen der Strände, sondern auch der vielfältigen kulturellen und natürlichen Stätten.

Phu Quoc:

Das ganze Jahr: 25 bis 35°C.

Juli – Sep: Regen am späten Nachmittag, erfrischend aber kann lang dauern.

Notiz: Herrliche Strände, um sich mit dem Mekong Delta zu verbinden.